Skip to main content

Was kostet eine gute Dachbodentreppe?

 

Es kommt darauf an, welche Kriterien sie erfüllen soll. Gute Dachbodentreppen aus Aluminium kann man schon ab 150 Euro erwerben. Stahltreppen sind etwas teurer und kosten zwischen 300 und 500 Euro. Sie weisen aber auch eine hohe Widerstandsfähigkeit auf und halten besonders schweren Belastungen stand. Außerdem sind Stahltreppen besonders pflegeleicht und können einfach mit einem feuchten Tuch gesäubert werden. Elektrisch betriebene Bodentreppen mit Funkfernbedienung können bis zu 2000 Euro kosten. Sie werden meist aus Aluminium hergestellt, weil damit das Gesamtgewicht der Treppe erheblich reduziert wird.

 

Es empfiehlt sich der professionelle Einbau einer Dachbodentreppe durch einen Experten. Eine nicht korrekt eingebaute Dachbodentreppe kann zu einem potenziellen Wärmeverlustrisiko führen. Bis zu 70 % der Dämmwirkung können verloren gehen und somit wertvolle Wärmeenergie. Die entscheidende Risikostelle ist die Fuge zwischen der Treppenluke und der Decke. Bei unsachgemäßer Anbringung kann es zu Energieverlusten kommen, außerdem zu Bauschäden durch Schimmelbildung. Natürlich müssen bei der Montage durch einen Experten dann zusätzlich die Arbeitsstunden des Handwerkers mit dazu gerechnet werden. Da Energiekosten eingespart werden, lohnen sich die Investitionskosten schon nach wenigen Jahren.